• Jennyloveslove

#WANDERLUST DURCHATMEN IM NATURHOTEL RAINER IN SÜDTIROL

Oh Südtirol! Ich muss zugeben, Südtirol stand seit einigen Jahren ganz weit oben auf meiner Bucket List, jetzt habe ich diesen Punkt endlich abhaken können. Gemeinsam mit meiner Schwester ging es Mitte August ins idyllische "Tal der Ruhe" ins Jaufenthal, zu einem ganz speziellen Hotel, namens "Naturhotel Rainer". Wenn man an ein Naturhotel denkt, fällt einem sofort Wald und somit viel Holz, Ruhe, natürliche Materialien und wie könnte es anders sein: herrliche Natur ein. Im Naturhotel Rainer angekommen, trafen diese Punkte auch komplett zu. Hier treffen natürliche Materialien, moderne Architektur, Ruhe und Gourmetküche aufeinander. Eine ganz besonderes Kombi wie ich finde.


NATURHOTEL RAINER

Natur leben und erleben - das ist das Motto des Naturhotel Rainer

An diesem besonderen Ort wird Nachhaltigkeit und Zusammenhalt ganz groß geschrieben! Aus diesem Grund wird das Hotel mit seinen 34 Zimmern auch von der kompletten Familie Rainer betrieben und geführt. Ich denke das ist auch der Grund, warum man sich als Gast an diesem Ort, ab der ersten Sekunde so unglaublich wohl, gut aufgehoben und einfach "angekommen" fühlt! Das Naturhotel Rainer wird seit 3 Generationen geführt - Hotelchef und ebenso Küchenchef Hannes Rainer hat sich beim Umbau ganz bewusst für eine maximale Verringerung der Umweltbelastung entschieden. Ein Satz, den Hannes während unseres Aufenthaltes gesagt hat, geht mir 1. nicht mehr aus dem Kopf und 2. passt dieser völlig ins Konzept des Hotels: "Nimmst du der Natur etwas, musst du ihr auch wieder etwas zurückgeben, sonst gibt es sie bald nicht mehr!" Wie recht er damit hat, nicht wahr?



Im hauseigenen Schwimmbad wird zum Beispiel gänzlich auf Chlor verzichtet - hier kommt die sogenannte Salz-Elektrolyse zum Einsatz. Diese funktioniert ähnlich wie das Ökosystem im Meer - es desinfiziert das Badewasser, verhindert aber eine Reizung der Augen und Austrocknung der Haut, wie es bei chlorhaltigem Wasser der Fall ist. Ebenso setzt man im Naturhotel Rainer auf Anlagen, die zur Produktion von elektrischer und thermischer Energie, sowie Rückgewinnung der Kühlenergie, sorgen. In den Zimmern findet man naturbelassenes Zirbenholz aus den eigenen Wäldern - im hauseigenen SPA-Bereich, sowie im kompletten restlichen Hotel, gibt's hochwertige Naturkosmetik ohne Chemie. Ihr merkt schon - diese "Liebe zur Natur" zieht sich durch jeden einzelnen Bereich dieses Hauses.


Die Zimmer

Mhhh, dieser Duft! Während unseres Aufenthaltes durften wir im sogenannten "Superior Zirbe" Zimmer übernachten und gleich mal vorweg: Ich habe selten wo so gut geschlafen, wie in diesem Bett. Klar war ich auch von unserer Anreise etwas erschöpft, doch ganz bestimmt lag es auch an den einzigartigen Zirbenbetten mit Zirbenbettauflage und den mit Johanniskraut und Propolis gefüllten Zirbenpolstern. Alleine der Geruch von Zirbe hat mich schon so beruhigt und irgendwie "geerdet", dass ich morgens überhaupt nicht aus dem Bett wollte. 10 von 10 Punkten also für diese kleine Wolke mit 100%igem Erholungswert!


Ein weiteres Highlight dieses Zimmers war definitiv die Aussicht. Durch eine riesige Glasscheibe hatte man freien Blick auf das Jaufental und auf die wunderschöne, kleine Kirche direkt gegenüber vom Hotel. Auch der Balkon mit der gemütlichen Sitzecke und der handgefertigten Zirbenschaukel war ein besonderes Platzerl. Dieses Schaukeln hat in mir ein Gefühl von Freiheit, Vertrauen und Kind-sein hochkommen lassen - fast so wie früher.



SPA Bereich

Das Herzstück und mein absoluter Lieblingsplatz im Hotel war die idyllische Waldsauna, angrenzend an die Liegewiese. Auch von unserem Zimmer aus, hatten wir direkten Blick auf dieses besondere Häuschen. Meine Schwester und ich waren uns bei der Ankunft sofort einig: "Da müssen wir als erstes hin". In dieser Waldsauna werden verschiedene Aufgüsse, wie "Detox", "Wald und Tradition" oder auch "Durchatmen" angeboten. Für die Saunaliebhaber unter euch, also ein richtig uriges Erlebnis. Auch der restliche SPA-Bereich kann sich echt sehen lassen. Er ist zwar klein aber doch findet man dort alles, was man für Erholung und Wohlbefinden braucht. Ein Schwimmbad, Duschen, Liegen und Ruheplätze, sowohl In- als auch Outdoor, Saunen, Beauty- und Massagebereich. Jep, das Naturhotel Rainer ist in allen Bereichen ein kleiner Juwel.



Digital Detox

Zugegeben, diese "Sache" hat mich anfangs etwas verwundert - als ich wusste, was der Grund dafür war, fand ich es aber sogar richtig genial! Digital Detox! In meinem Beruf als Bloggerin und Content Creatorin bin ich gefühlt 24/7 online und ständig an meinem Handy. Vor allem, wenn ich unterwegs bin, checke ich mal schnell meine Instagram Nachrichten, bereite Postings vor, klicke mich durch meine Mails! Nun ja, was gibt es also Schlimmeres, als kein Netz zu haben? Ich habe euch ja schon erzählt, dass das Motto des Naturhotel Rainer ist: "Natur leben und erleben!" Aus diesem Grund hat sich die Familie Rainer dazu entschieden, keines der Zimmer mit WLAN auszustatten. Möchte man sich aber doch mal kurz updaten, kann ma im Lobbybereich Platz nehmen - dort gibt's rund um die Uhr kostenfreies WLAN. Auch beim Tisch am Abend wird das WLAN extra deaktiviert, denn ganz ehrlich, kann irgendjemand von euch noch ein Essen genießen, ohne dass er es vorab fotografiert, abgefilmt und auf Insta gestellt hat? ...also mir fällt das ganz schwer aber hey, ich hab' da eine Ausrede - es ist ja auch schließlich mein Beruf :-)


Kulinarik, hähäm - Gourmedinner

Während des Aufenthaltes bekommt man einen festen Platz bzw. Tisch zugeteilt, auf dem man sowohl das Frühstück, als auch abends das Dinner zu sich nimmt. Die Tische sind wunderschön gedeckt - schlicht, weiß, edel. Genau so wie es mir gefällt! Das Frühstück findet man in Form eines großen Buffets. Hier gibt's alles, was das Schlemmer-Herz begehrt. Von süß bis pikant. Von warm bis kalt. Das Frühstück ist für mich immer so ein besonderes Highlight, vor allem im Urlaub, denn da nimmt man sich meist auch die Zeit, in Ruhe mit seinem Schatz oder eben mit seiner Schwester, die Leckereien und den heißen Kakao mit Hafermilch zu genießen.



Das Dinner war ohne zu übertreiben, der absolute Wahnsinn. Kein Wunder, wenn man bedenkt mit welchen Größen Küchenchef Hannes schon auf der ganzen Welt so gekocht hat. Sonntags bzw. an Feiertagen gibt es im Naturhotel Rainer immer ein 7-Gänge Menü. Die Portionen sind absolut ausreichend und man braucht keine Angst zu haben, hungrig ins Bett zu gehen - möchte man von einem Gang noch etwas Nachschlag - bekommt man diesen auch. Angerichtet waren die einzelnen Speisen einfach so schön - sogar SO schön, dass man gar nicht wusste, wo man als erstes "hinpieksen" soll. Ein weiterer riesengroßer Pluspunkt: Viele Produkte stammen vom eigenen Hof, vom eigenen Garten und vom hauseigenen Acker direkt hinter dem Hotel - hier wird zum Beispiel Roggen für die Nudeln, die im Hotel produziert und verarbeitet werden, angebaut. Der Fisch, den man auf der Speisekarte findet, stammt übrigens vom eigenen Fischteich. Diesen Teich hat Hannes mit ganz viel Liebe selbst gebaut. Produkte, die das Hotel nicht selbst herstellen kann, werden von benachbarten Bauern bezogen - ganz nach dem Motto "Regional ist optimal"! Diese Frische der einzelnen Lebensmittel, die ganz nebenbei natürlich allesamt unbehandelt, ungedüngt und frei von Schadstoffen sind, schmeckt man natürlich auch.



Das Naturhotel Rainer in der Corona Zeit

Eigentlich möchte ich auf dieses Thema gar nicht großartig eingehen. Was ich von dem ganzen Corona-Wahnsinn halte, erspare ich mir jetzt lieber. Trotzdem möchte ich euch sagen, dass im Naturhotel Rainer zu 150% auf die Gesundheit und das Wohl der Gäste geachtet wird. Bereits beim Eingang, sowie auch an jeder einzelnen Ecke, findet man Desinfektionsmittel. In den Bereichen, wo man mit anderen Gästen in Kontakt kommen könnte, werden Masken getragen. Die Mitarbeiter des Hotels werden regelmäßig auf Corona und Corona Antikörper getestet. Da die Zimmer aus Zirbenholz bestehen und dieses bekanntlich antibakteriell ist, braucht man sich auch hier keine Sorgen machen. Zusätzlich werden diese aber auch nach jedem Gast desinfiziert und mit einem Ozonreiniger gereinigt. Als Gast braucht man also zu keiner Zeit Angst haben, sich mit diesem Virus anzustecken. Safe als always!



Weitere Highlights

Die Familie Rainer ist auch in Besitz einer eigenen Alm, der "Ontrattalm". Wenn man möchte, kann man mit dem Seniorchef höchstpersönlich zu diesem besonderen Ort wandern. Ich habe dazu schon ganz vielen Fotos gesehen, die einfach wunderschön ausgesehen haben. Falls ihr die Möglichkeit habt, dann nehmt diese unbedingt wahr. Wir waren dieses Mal leider nicht dort oben aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden. Vielleicht next time? Ganz neu gibt es auch einen hoteleigenen Naturlehrpfad, der einmal quer durch den angrenzenden Wald führt. Für frisch Verliebte oder auch Ruhesuchende, die perfekte Gelegenheit, das ganze Geschehen mal von ein bisschen weiter weg zu betrachten. Frische Waldluft, wundervolle Aussicht, Vogelgezwitscher, Ruhe! Ach, das nenne ich mal, die Natur mit allen Sinnen erleben!


TESLA Test Drive

Naturhotel + Elektroauto - das passt doch wie die Faust auf's Auge! Während eures Aufenthaltes im Naturhotel Rainer, habt ihr zudem die Möglichkeit, euch einen Tesla zu leihen. Rauf auf die Berge, an saftigen Almwiesen vorbei und das ohne die Umwelt zu belasten - schöne Vorstellung, nicht wahr? Geladen wird dieses Luxusauto natürlich im Hotel! Gemeinsam mit Hannes haben wir eine kleine Spritztour durch das Jaufental und hinauf zur Ungererhofschenke gemacht - eine Hofschenke, direkt am Talschluss, die von Hannes' Onkel betrieben wird und gleichzeitig mein Ausflugstipp #1 ist.



Ausflugstipp


#1 Ungererhofschenke

Diese urige Hofschenke befindet sich im alten Bauernhaus des Ungererhofes. Die neu eingerichtete Gaststube sorgt mit urigen Details für eine besonders gemütliche Atmosphäre. Egal ob Jause, leckere warme Speisen oder für Kaffee und Kuchen - ein Besuch dieses kleinen Insidertipps, lohnt sich auf alle Fälle. Vor allem die Aussicht auf das komplette Jaufental ist von dort oben einfach ein Traum!



Ausflugstipp #2 Die Ratschingser Gilfenklamm

Diese Klamm ist wohl eine der beeindruckendsten Felsschluchten in den Alpen. Es ist die einzige Klamm in Europa, die in reinweißem Marmor eingeschnitten ist. Das Gestein schimmert in unzähligen Grau- und Grüntönen. Total faszinierend sind die tosenden Wasserfälle des Ratschinger Baches, die mit voller Wucht in die Tiefe donnern.


Quelle: eisacktal.net


Ausflugstipp #3 Seiser Alm

= Europas größte Hochalm in den Südtiroler Dolomiten. Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann müsst ihr dort unbedingt hin. Am besten, ihr plant dort gleich mal einen ganzen Tag ein. Vom Parkplatz aus, geht es mit der Seilbahn hoch auf die Seiser Alm. Dort oben gibt es unzählige Wandertouren für jedes Alter und alle Schwierigkeitsstufen, stets mit dem Blick auf die Dolomiten. Wir haben uns für eine gemütliche Rundwanderung entschieden, sind Haflingern und Kühen begegnet, haben ne leckere Leberknödelsuppe gegessen, 5000 Fotos geschossen und hatten einfach einen unvergesslich schönen Sister-Tag! Am liebsten wäre ich dort gleich noch ein paar Tage länger geblieben - so traumhaft schön aber ich denke, die Fotos sprechen für sich!



Ausflugstipp #4 Lago di Braies

Dieser Bergsee im Pragser Tal ist vielen von euch bestimmt ein Begriff. Ganz lange schon wollte ich da mal hin, denn die Fotos, die man so auf Instagram und Co entdeckt, sind ja ohne Worte! Diesen Spot hatten wir für unseren Abreisetag eingeplant. Vom Hotel aus wären wir in rund 1,5 Stunden dort gewesen - leider dürfte an unserem geplanten Tag irgendwo auf der Strecke ein Unfall passiert sein und wir wären somit bis zu 3 Stunden im Stau gestanden. Kurzerhand haben wir uns deswegen dazu entschieden, den Lago di Braies, oder auch als Pragser Wildsee bekannt, auf irgendwann mal zu verschieben. Mal schauen, wann dieses "irgendwann mal" sein wird.


Quelle: @lagodibraiesofficial | Photo by @_alunablu_

Mein Fazit

Dieses heimelige Konzept des Naturhotel Rainer ist etwas ganz Besonderes - sogar so besonders, dass ich bereits überlege, bald wieder dort Gast zu sein. Erholung, Entschleunigung, Krafttanken – weit weg von Hektik und Alltagsstress. Diese Worte beschreiben unseren Aufenthalt in diesem Naturjuwel am besten. See you soon!



Naturhotel Rainer ****

Jaufental / Mittertal 48

I-39040 Ratschings

www.hotel-rainer.it

GET PERSONAL & FOLLOW ME ON INSTAGRAM