• Jennyloveslove
  • Jennyloveslove
  • Jennyloveslove
  • Jennyloveslove

TRAVEL DIARY - LOVE TRIP TO VENICE

June 17, 2017

 

Let the summer begin ...

Ganz unter diesem Motto sind Denis & ich letzte Woche nach bella Italia gedüst. Mit im Gepäck - unsere GoPro, Kamera & ganz viel Sommerkleidung. What else! 

 

Unser erster Stop war Venedig - die Stadt der unzähligen Brücken, Gassen & einfach nur unglaublich romantischer Atmosphäre. Die Anreise war ziemlich easy - schon im Vorfeld haben wir uns über diverse Parkmöglichkeiten in Venedig informiert, da man dort nicht einfach vor den Hotels vorfahren kann. Aus diesem Grund parkten wir für 2 Tage in der Parkgarage San Marco Venice am Stadtrand von Venedig. Für €24,- pro Tag echt okay. Eine sehr preiswerte Variante, wenn man bedenkt, dass man dies in manchen Parkhäusern in der Stunde bezahlt.

 

Ganz in der Nähe von diesem Parkhaus war ein kleiner Zeitungsstand bei dem wir uns gleich mal eine Citymap gekauft haben - anhand dieser & natürlich mit Hilfe des netten Kioskmannes fanden wir den Weg zu unserem Hotel ziemlich schnell. Ich sag's euch - unser Hotel, das San Sebastiano Garden, hatte die perfekte Lage - ca. 15 Gehminuten vom Parkhaus & ca. 15 Minuten vom Markusplatz entfernt. Also genau in der Mitte & doch etwas weg vom Schuss & von dem ganzen Getümmel. Natürlich muss man in Venedig nicht überall zu Fuß hinlaufen, denn es gibt an jeder Ecke diese coolen Wassertaxis, die euch in kürzester Zeit überall hinbringen. Doch wir wollten die Stadt alleine erobern. An diesem Tag, also am Donnerstag machten wir uns nur kurz im Hotel frisch & schwups ging es auch schon los - die erste Tour quer durch Venedig.

Bella Italia .. #amoremio

 

Love at second sight!

Ihr müsst wissen, ich war schon mal in Venedig, allerdings ist dies ein paar Jahre aus. Damals habe ich Venedig als überhaupt nicht spektakulär empfunden. Lag vielleicht auch an der falschen Begleitung ... haha ... Dieses Mal hat mich der Flair dieser Stadt allerdings sofort gepackt! Mit meinem Herzbuben an der Seite ist es aber überall schön. <3 

 

Rialtobridge, what a stunner!

 

Den Markusplatz & die Rialtobrücke kennt bestimmt jeder, right. Natürlich war dies unser erster Programmpunkt. Eigentlich war der Weg dorthin ja gar nicht so weit - jedoch haben Denis & ich ständig neue & megacoole Shooting Spots gefunden & konnten nicht anders, als dauernd zu fotografieren. 

 

Auf einmal haben wir sie gefunden - die Rialtobrücke - wie gefühlte 48.897 andere Menschen auch. Trotzdem konnten wir ein paar sehr coole Pics schießen. Die Aussicht von dort oben ist so schön - das wohl berühmteste Panorama Venedigs. Nach einer kleine Aperol Spritz Erfrischung ging's weiter zum Piazza San Marco. Tolle Gebäude - super schöne Live Pianomusik - doch viel zu viel Gewusel. Nichts gegen Chinesen aber die sind hin & wieder einfach nur lustig - die machen von jeder Taube & jedem Kieselstein ein Foto. OMG! . . Dear chinese friends - wie wärs mal mit einfach nur den Moment genießen?! Naja, man muss nicht alles verstehen. Denis & ich haben den Moment auf jeden Fall genossen. Wir haben uns dazu in Richtung Meer begeben, uns dort auf die Treppen gesetzt, die wunderschönen Gondoliere Boote bewundert & einfach nur gechillt. Die Tausenden Menschen konnten wir dabei völlig ausblenden - denn das Geräusch der Wellen hat uns einfach nur verzaubert. 

Venice, just a few impressions

Nach diesem anstrengenden Day ONE brauchten wir erst mal eine kleine bzw. große Stärkung & noch einen weiteren Aperol Spritz. Kurz vor meiner Venedigreise hat mir die liebe Christina von 23timezones ein paar tolle Tips für diese coole Stadt mitten im Meer gegeben & ja sie hat mir damit auch richtig Lust auf leckeren Spaghetti mit Venusmuscheln gemacht. Die haben auf ihren Pics so lecker ausgesehen - seht selbst. 3x dürft ihr raten, was ich mir im Restaurant OKE, (direkt mit Meerblick by the way), gegönnt habe! Right, Spaghetti alle vongole. Hui waren die lecker & auch der Aperol hat gemundet. Jep, das war ein wundervoller Ausklang eines perfekten ersten Tages in dieser Stadt. 

 

Lunch at OKE - lunch with a view

Good morning Venice . . 
​​Pünktlich um halb 8 klingelte am Freitag unser Wecker, denn wir wollten in Ruhe das Frühstück in unserem wundervollen Hotelgarten inkl. typisch italienischem Springbrunnen, genießen. Der Tag konnte nur mega werden, denn das Wetter war absolut auf unserer Seite. Um Punkt 10.00 Uhr wurden wir vom nicht weit entfernten Bootsanlegeplatz S. Basilio per Privatboot abgeholt & direkt auf die ca. 15 Minuten entfernte Insel Murano gebracht.     

 Boattrip to Murano & Burano

Denis, ein Fußballprofi? 

Euch ist bestimmt das Murano Glas ein Begriff! - richtig, das wird dort hergestellt. Der Empfang auf dieser Insel war Hollywoodreif. Ich sag's euch - wir wurden vom privaten Steg beim Hintereingang der Glasfirma abgeholt & empfangen als würden wir ein berühmtes Pärchen aus Übersee sein. Fast schon ein bisschen unangenehm, denn eigentlich hatten wir eher damit gerechnet, inmitten 100er Menschen durch die Firma geführt zu werden. Äh Äh .. dem war nicht so. Der Chef persönlich führte uns durch die unzähligen Werkstätten & Schauräume. Sounds awesome right! Während unserer Führung hat er meinen Freund gefragt, ob er Fußballprofi sei, denn er sehe so aus als würde er ein erfolgreicher Spieler sein. Hahaha .. Denis & ich mussten schmunzeln - Woran er das wohl erkennen wollte? Wahrscheinlich an Denis' schönen Beinen!

while in the glass factory ..

Ehrlich gesagt fand ich diese Glasvasen, Skulpturen etc. noch nie besonders schön, weil es einfach überhaupt nicht mein Stil ist (eher der von meiner Granny.) DOCH ich war hin & weg von der Herstellung dieser Raritäten. Unglaublich wieviel Arbeit hinter einer einzigen Vase steckt. Echtes Kunsthandwerk!

 

Best pasta ever - Trattoria ai Fratti

Nach dieser Tour machten wir das, was wir am Besten können - LUNCH - essen - happi happi & zwar im besten Restaurant Muranos, im Trattoria ai Fratti! Denis hat sich wie immer ein Steak bestellt & ich? Ratet mal .. Spaghetti frutti di mare. Ich sag es euch - die waren der absolute Hammer! Die besten Meeresfrüchte Spaghetti, die ich je in meinem Leben gegessen habe, I SWEAR. Also, dieses Restaurant ist der absolute PLACE TO BE, wenn ihr in Murano seid. Ganz besonders schön fand ich, die bunten Murano Trinkgläser die auf den Tischen verteilt waren. Auch der Ausblick war magisch. Essen, direkt am Meer, den Wellen zuzuhören, wenn die Boote darüberschippern .. ach - Lunch with a view! Einfach nur kitschig! <3

 

 

Von Murano aus ging's per Wassertaxi (dieses Mal leider nicht im Privatboot sondern mit 100 anderen, etwas schwitzenden & leicht übel riechenden Menschen) in Richtung Burano. 

 

Well Murano is pretty nice - but - BURANO, maaaan!

Murano hat zwar das beste Restaurant - Burano dafür die wundervollsten Fischerhäuschen ever! Ich war komplett geflasht, als wir sie in Natura gesehen haben. Auf den Fotos, die man im Internet so sieht, sehen die Häuser zwar etwas knalliger & bunter aus, (was wsl. Photoshop zu verdanken ist) doch trotzdem hat diese Insel einfach das gewisse Etwas. Am liebsten hätte ich eins dieser pinken Häuschen als Wochenendhaus. 

cute little dollhouses, aw ..

& dieser Mann ganz links oben im Bild - WOW!

. . den hätte ich auch gerne - für den Rest meines Lebens, danke!

Wenn ihr also in Venedig seid - bucht euch unbedingt ein Tagesticket nach Murano & Burano - das muss man einfach gesehen haben! JUST AMAZING! Diese Bootstaxi Tickets kosten pro Tag 20€ - dafür könnt ihr zwischen den Inseln herumschippern wie euch lieb ist. Eine One Way Karte kostet übrigens €7,50. Wenn ihr länger in Venedig seid, lohnt sich auf jeden Fall die 24h/48h etc. Karte.

 

Let me take a selfie ...

Auch in Burano war es so - an jeder Ecke diese Chinesen.. & ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie die dort durchgedreht sind. Denis & ich haben ein wundervolles Platzerl zum Shooten entdeckt (mit dem rosa farbenen Haus auf meinem Pic hier unten) aber wir hatten diesen Platz nicht lange für uns alleine. Denn es dauerte nicht mal 5 Minuten & schon waren diese Chinesen in Scharen hinter uns & dem Rosa Haus her. In Schlangen haben sie sich angestellt, nur um ein Foto mit diesem Puppenhaus zu machen. Halleluja .. die sind ausgeflippt als würde Justin Bieber um die Ecke kommen. #LOL Kurz & knapp - Burano ist eine wundervolle kleine Fischerinsel mit einem unglaublich schönen Flair. Burano, we're coming back SOON!

 

 

Völlig erledigt von diesem Sighseeing Marathon machten wir uns gegen Abend wieder auf nach Venedig, wo wir wieder einmal fein diniert haben. Dieses Mal allerdings keine Spaghetti mit Meeresfrüchten - sondern typisch italienisch - eine mega leckere Pizza im Restaurant Bar Foscarini, an der Ponte dell`Accademia. Auch absolut empfehlenswert & die Aussicht dort ist mega - isn't it? 

 

Restaurant Bar Foscarini

Travel is the only thing you buy,

that makes you richer!

Dieser Italien Kurztripp hat uns so gut gefallen, dass wir in knapp 3 Wochen gleich wieder nach bella Italia fahren - wohin? Das erfährt ihr bald in meinen Instastories & hier am Blog!

 

Bis dahin, 

happy traveling & happy tanning, chics!

Wir fahren jetzt baden.

#itisallaboutthetan

 

Love, J.

 

 

*sponsored by Urlaubsguru

Please reload

RECENT POSTS 
Please reload

Please reload

GET PERSONAL & FOLLOW ME ON INSTAGRAM